SHE BOP: The Definitive History of Women in Popular Music

Auf Lager
SKU
SHE.BOP.HISTORY.WOMEN.POP
CHF 28.90


Bookstore Music Feminism

Language: English
-Sprache: Englisch

It will make you want to form a band,
it will make you angry, it will make you laugh,
and it will educate you.
Gina Birch Drawing on more than 270 original interviews
with female artists and women working behind the scenes in A&R, marketing,
music publishing, and production, SheBop presents a feminist history
of women in popular music, from 1920s blues to the present day.

Talking to iconic artists from Eartha Kitt and Nina Simone
to Debbie Harry and Beyoncé, acclaimed author Lucy O'Brien charts
how women have negotiated 'old boy' power networks to be seen and to get their music heard.
This revised edition updates that story through many fresh interviews and new perspectives.
Since She Bop was first published in 1995, digital downloading has transformed the music landscape.
But has the issue of gender inequality changed too?
In a new introduction and closing chapter, O'Brien celebrates the rise of unique women
such as Lizzo and Billie Eilish, who are bursting through
and creating new possibilities for female artists, while also looking at the struggles of artists like Kesha,
and wondering whether the pop industry has had its #MeToo moment yet.

- Published to celebrate the original book's 25th anniversary
and in a year that also marks 50 years of Women's Liberation.
- This new She Bop will appeal to a huge cross-section of readers,
from music fans to the LGBT audience and women of all generations.

***

Es wird dich dazu bringen, eine Band zu gründen,
es wird dich wütend machen, es wird dich zum Lachen bringen,
und es wird Sie weiterbilden.
Gina Birch Gestützt auf mehr als 270 Originalinterviews
mit Künstlerinnen und Frauen, die hinter den Kulissen von A&R, Marketing
Musikverlag und Produktion arbeitet, präsentiert SheBop eine feministische Geschichte
der Frauen in der populären Musik, vom Blues der 1920er Jahre bis zur Gegenwart.

Im Gespräch mit ikonischen Künstlerinnen von Eartha Kitt und Nina Simone
bis hin zu Debbie Harry und Beyoncé, zeigt die renommierte Autorin Lucy O'Brien
wie Frauen sich durch die Netzwerke der "alten Hasen" gekämpft haben, um gesehen zu werden und ihrer Musik Gehör zu verschaffen.
In dieser überarbeiteten Ausgabe wird diese Geschichte durch viele neue Interviews und neue Perspektiven aktualisiert.
Seit der Erstveröffentlichung von She Bop im Jahr 1995 hat das digitale Herunterladen von Musik die Musiklandschaft verändert.
Aber hat sich auch die Frage der Geschlechterungleichheit verändert?
In einer neuen Einleitung und einem neuen Schlusskapitel würdigt O'Brien den Aufstieg von einzigartigen Frauen
wie Lizzo und Billie Eilish, die den Durchbruch geschafft haben
und neue Möglichkeiten für weibliche Künstlerinnen schaffen, während er auch die Kämpfe von Künstlerinnen wie Kesha betrachtet,
und fragt sich, ob die Popindustrie ihren #MeToo-Moment schon hinter sich hat.

- Das Buch erscheint anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Originalbuchs
und in einem Jahr, in dem auch 50 Jahre Frauenbefreiung gefeiert werden.
- Dieses neue She Bop wird einen großen Querschnitt von Lesern ansprechen,
von Musikfans über das LGBT-Publikum bis hin zu Frauen aller Generationen.

Brand

No Brand info available for this Product.