Dark Horse Organic Umami Bouillon

Nicht auf Lager
SKU
DH5.UMAMI.BOUILLON
CHF 32.00


Organic Sustainable Plastic free Small Producer

Spices Umami

183g

A deep umami blend of mushrooms, seaweed,
leek + tomato to enrich the depth of of any broth, stock or marinade.
Umami is the Japanese concept of a “pleasant savory taste”
which spreads across the mouth, enveloping the whole of the palate.
Umami is a subtle sensory experience, which harmonizes the four basic tastes,
and complements the unique deliciousness of all flavors.
The traditional Japanese Dashi broth is made with dried seaweeds, mushrooms and bonito.
Here, they've replaced the bonito with smoked japanese mushrooms medicinal mushrooms
and tonic herbs for this a high-vibe, Umami-rich, plant-based blend.
This blend is highly concentrated flavor and creates an amazing base of finish to any broths,
stocks, soups and sauces of any kind.

Eine tiefgehende Umami-Mischung aus Pilzen, Seetang, Lauch + Tomate,
die die Tiefe jeder Brühe, Brühe oder Marinade bereichert.
Umami ist das japanische Konzept eines "angenehmen schmackhaften Geschmacks",
der sich im Mund ausbreitet und den ganzen Gaumen umhüllt.
Umami ist eine subtile sensorische Erfahrung, die die vier Grundgeschmacksrichtungen harmonisiert
und die einzigartige Köstlichkeit aller Geschmacksrichtungen ergänzt.
Die traditionelle japanische Dashi-Brühe wird aus getrockneten Meeresalgen,
Pilzen und Bonito hergestellt. Hier hat man den Bonito durch geräucherte japanische Heilpilze ersetzt.
und tonischen Kräutern für diese Mischung auf pflanzlicher Basis,
die reich an Umami ist. Diese Mischung hat einen hochkonzentrierten Geschmack
und bildet eine erstaunliche Basis für das Finish von Brühen, Brühen,
Suppen und Soßen aller Art.

Brand

Dark Horse

(EN) Greg was raised by his Japanese mother, alongside her were his Japanese grandparents and uncles. Everything Greg ate as a kid was spiked with soy sauce and at times, ketchup. This Japanese style of cooking that includes western condiments is called Yoshuku.

During his teenage years through his early adult years, he spent his time skateboarding and going on tour playing music. In between those hours, he worked jobs at kitchen, most of them focused on plant-based cuisine. As he got older, he became more serious about his creative cooking abilities. He worked under world renowned chefs and soaked up all the techniques he could.  Through his hard work and knowledge, he then opened  various restaurants in Los Angeles and Santa Barbara. He created his own cuisine through the Yoshoku lens of childhood while combining modern and ancient traditions. Dehydrating, pickling, and fermenting  in order to create round and umami flavors that paint cuisine was void of. Greg is still at the restaurant in Santa Barbara called Mesa Verde to flip the menu while the seasons change, as well as cooking the dinner service here and there. 
Overall, Greg’s focus is on his brand Dark Horse Organic, which he “technically” founded in November of 2017. Although the brand is just shy of two years, he has been perfecting and working on those flavors for years prior to diving deep into his word of condiments, sauces and ferments. 

(DE) Greg wurde von seiner japanischen Mutter aufgezogen, neben ihr waren seine japanischen Großeltern und Onkel. Alles, was Greg als Kind aß, war mit Sojasauce und manchmal auch mit Ketchup gewürzt. Diese japanische Art zu kochen, die westliche Gewürze einschließt, wird Yoshuku genannt.
Während seiner Teenagerjahre bis hin zu seinen frühen Erwachsenenjahren verbrachte er seine Zeit mit Skateboardfahren und auf Tournee gehen und Musik machen. Dazwischen arbeitete er in Küchenjobs, von denen sich die meisten auf pflanzliche Küche konzentrierten. Als er älter wurde, nahm er seine kreativen Kochfähigkeiten immer ernster.
Er arbeitete unter weltbekannten Köchen und saugte alle Techniken auf, die er konnte. Durch seine harte Arbeit und sein Wissen eröffnete er dann verschiedene Restaurants in Los Angeles und Santa Barbara.
Er schuf seine eigene Küche durch die Yoshoku-Linse seiner Kindheit und kombinierte dabei moderne und alte Traditionen. Er dörrte, pickte und fermentierte, um runde und umami-Aromen zu kreieren, die in der Farbküche fehlten. Greg arbeitet immer noch in dem Restaurant in Santa Barbara namens Mesa Verde, um die Speisekarte im Wechsel der Jahreszeiten zu ändern, und er kocht auch ab und zu für das Abendessen.

Insgesamt liegt Gregs Fokus auf seiner Marke Dark Horse Organic, die er "technisch" im November 2017 gegründet hat. Obwohl die Marke erst knapp zwei Jahre alt ist, hat er die Aromen schon seit Jahren perfektioniert und an ihnen gearbeitet, bevor er tief in seine Welt der Gewürze, Saucen und Fermente eintauchte.

More about Dark Horse