Piccolo Hot Pepper Jalapeño M Seeds

Auf Lager
SKU
HOT.PEPPER.JALAPENO.M.
CHF 4.00


Sustainable Plastic free Made in Europe Small Producer

- 35
Seeds/Samen

About The Jalapeño chili: its named after the city of Xalapa in Mexico,
where the pepper was traditionally cultivated.
But Mexicans also know it by the names chile gordo, meaning ‘fat chili pepper’, a
nd cuaresmeño, referring to its traditional place on the Lent food table.
Its first recorded appearance (as chipotle, i.e. smoke-dried jalapeño) is in the Florentine Codex manuscript,
where priest and ethnographer Bernardino de Sahagún reported how popular peppers were with Aztecs in the 16th century:
they were used in cooking, medicine and certain cultural ceremonies.
Nowadays, jalapeños are grown extensively across Mexico and the thick-walled fruits are known worldwide.
Although they are usually eaten at the green stage, either fresh or pickled,
the fruits ripen to red and are amazingly sweet when allowed to do so (Scoville units: 2.500-8.000).

Expert tip: The Jalapeño’s flavour is best when harvested at the green stage,
but it becomes hotter when left to ripen fully..

Companion plants: Basils, okra, onions, radishes, calendula, mints.

***

Über die Jalapeño-Chili: Sie ist benannt nach der Stadt Xalapa in Mexiko,
wo der Pfeffer traditionell angebaut wurde.
Die Mexikaner kennen sie aber auch unter den Namen chile gordo, was so viel wie "fette Chilischote" bedeutet, und
und cuaresmeño, was sich auf ihren traditionellen Platz auf dem Tisch der Fastenzeit bezieht.
Seine erste Aufzeichnung (als Chipotle, d.h. geräucherter Jalapeño) findet sich im Florentiner Codex-Manuskript,
in dem der Priester und Ethnograph Bernardino de Sahagún berichtet, wie beliebt die Paprika bei den Azteken im 16. Jahrhundert war:
Sie wurden beim Kochen, in der Medizin und bei bestimmten kulturellen Zeremonien verwendet.
Heutzutage werden Jalapeños in ganz Mexiko großflächig angebaut und die dickwandigen Früchte sind weltweit bekannt.
Obwohl sie normalerweise im grünen Stadium gegessen werden, entweder frisch oder eingelegt,
reifen die Früchte zu Rot nach und sind dabei erstaunlich süß (Scoville-Einheiten: 2.500-8.000).

Expertentipp: Der Geschmack der Jalapeño ist am besten, wenn sie im grünen Stadium geerntet wird,
aber sie wird schärfer, wenn man sie voll ausreifen lässt.

Begleitende Pflanzen: Basilikum, Okra, Zwiebeln, Radieschen, Ringelblumen, Minze.

 

 

Brand

Piccolo


(EN) Seeds for contemporary gardens. Piccolo was born in 2012 with the intention of offering select seeds for urban gardens. Piccolo offer vegetables and plants specially designed for pot growing: compact, dwarf varieties, suitable for terrace garden spaces. They don’t just offer vegetables. Piccolo think a balcony garden should also be beautiful so we offer fruits, edibles flowers and herbs. Their selected seeds are packed with sustainable and completely recyclable materials.
Good things come in small packages!


(DE) Saatgut für zeitgenössische Gärten. Piccolo wurde 2012 mit der Absicht gegründet, ausgewähltes Saatgut für urbane Gärten anzubieten. Piccolo bietet Gemüse und Pflanzen an, die speziell für den Topfanbau entwickelt wurden: kompakte, zwergwüchsige Sorten, die für Terrassengärten geeignet sind. Sie bieten nicht nur Gemüse an. Piccolo sind der Meinung, dass ein Balkongarten auch schön sein sollte und bieten daher auch Obst, essbare Blumen und Kräuter an. Ihr ausgewähltes Saatgut ist mit nachhaltigen und vollständig recycelbaren Materialien verpackt.
Gute Dinge kommen in kleinen Paketen!

More about Piccolo